Klettern, fliegen, wandern: nachhaltiger Urlaub mit besonderen Extras

(djd). Nach dem Frühstück lieber zum Klettern oder hoch in die Luft zum Paragleiten? Im glasklaren Badesee abtauchen oder doch erst einmal entspannen in der Kräutersauna, während die Kids professionell betreut werden? Gar nicht so einfach, sich in Werfenweng zu entscheiden. Erst recht nicht, wenn viele Leistungen inklusiv sind, wie im Hotel Gut Wenghof. Familien finden hier eines der umfangreichsten „all-in“-Angebote in den Alpen. Zu etwas Besonderem macht Werfenweng außerdem sein nachhaltiges Tourismuskonzept. Gäste, die den eigenen Wagen stehen lassen, werden durch Extras wie kostenfreie E-Mobile, Ausflugshighlights und viele Specials belohnt. Obwohl der Ort zu den kleineren Feriengebieten im Salzburger Land gehört, kann sich sein Angebot mehr als sehen lassen. Vor allem Familien finden hier jede Menge Spaß und Ausgleich. Die besten Tipps für Groß und Klein:

Happy im Hotel:

Wenn neben der kulinarischen Rundumverpflegung noch viele weitere Highlights all-inclusive sind, kann der Familienurlaub ganz individuell gestaltet werden. Mit einem der umfangreichsten Angebote in den Alpen überzeugt zum Beispiel das Familienhotel Gut Wenghof. Die großzügige Anlage mit Pools, modernen Zimmern, 24/7-Pizzathek und dem TUI Kids Club liegt in idealer Startposition für Ausflüge in die Umgebung.

 

Hoch in die Luft:

Die Alpen einmal von oben sehen? Dann gehört Tandem-Paragleiten oder Drachenfliegen auf die To-do-Liste. Durch seine besondere Thermik ist Werfenweng ein Dorado für diesen luftigen Sport und die Profis nehmen Neugierige jeden Alters mit hinauf. Gestartet wird in 1.830 Metern Höhe, nach oben geht’s bequem mit der Kabinenbahn Ikarus.

Nervenkitzel pur:

Kletterfans können sich rund um Werfenweng so richtig austoben. Fast direkt vor der Haustür, am Erlebnisberg Rosnerköpfl, bietet der Hochseilgarten Woodland sechs knifflige Parcours.

 

Grün unterwegs:

Werfenweng setzt seit Jahren auf nachhaltigen Tourismus und hat die samo-Card für sanfte Mobilität ins Leben gerufen. Mit E-Mobilen gelangt man kostenfrei von A nach B, wenn man die Karte im Tourismusbüro abholt und den Autoschlüssel dort lässt oder mit der Bahn angereist ist. Weitere Vorteile sind geführte Wanderungen, die Nutzung von Fun-Mobilen und Ausflüge, etwa nach Salzburg. Die Mozartstadt wurde vom weltweit größten Reiseverlag Lonely Planet zur Nummer 1 der „Best in Travel 2020 – Top 10 Städte“ gekürt.

 

Panorama-Baden:

Natürlich kann man zum Abkühlen in den hoteleigenen Pool hüpfen. Mit der samo-Card gibt es noch ein erfrischendes Extra: Der Eintritt zum Badesee Werfenweng mit Liegewiese, Rutsche und Sprungturm ist frei. Der See vor dem traumhaften Alpenpanorama wird mit Wasser direkt aus den Bergen gespeist und hat Trinkwasserqualität.

 

Alle Infos gibt es unter www.gutwenghof.at.

 

Journalisten finden Text- und Bildmaterial kostenlos unter:
www.pressetreff.de